Liebe Theaterfreunde!

Willkommen auf der Website des russischen Theaters in Wien!

 

Das russische Theaterstudio „8+“ ist eines der ältesten aktiven russischen Theater in Österreich. Er wurde im August 2010 im 8. Wiener Gemeindebezirk von acht Enthusiasten unterschiedlicher Berufe und Altersgruppen gegründet. Daher auch der Name, wobei das „plus“ diejenigen symbolisiert, die später hinzukamen, und ein gemeinsames Verlangen nach etwas mehr.

Die Theatertätigkeit begann sich auszuweiten, und es entstand die Idee, ihre verschiedenen Richtungen in einer Gesellschaft mit dem offiziellen Status „Russisches Theater“ zu vereinen, deren Leiterin und Gründerin Olga Borissov war.

Neben dem Schauspielstudio „8+“ hat das Theater ein Theater für junges Publikum, sowie ein Kindertheater. Es werden auch Schauspielkurse, literarische Abende, Seminare und Workshops veranstaltet.

Die seit langem angemieteten Räumlichkeiten des Theaters, die zu einem Theatersaal mit Bühne umgebaut wurden, werden für Proben und kleinere Veranstaltungen genutzt.

Die Besonderheit des Theaters besteht darin, dass es sich nicht um ein kommerzielles Unternehmen handelt, sondern um eine Gruppe romantischer Idealisten, die aus eigener Kraft und auf eigene Kosten Kostüme und Dekorationen anfertigen sowie die Ideen ihres Regisseurs umsetzen. Im Theater gibt es kein Schauspielergehalt. Der Erlös der Aufführungen fließt in neue Produktionen.

Uns alle eint die Liebe zum Theater, die wir in jeder unserer Aufführungen mit Ihnen teilen!

Öffnungsplan ab 19. Mai 2021

Laut Ankündigungen der Regierung sollen ab 19. Mai Veranstaltungen unter folgenden Bedingungen wieder zulässig sein.

  • FFP2-Maskenpflicht
  • Zutrittstests
    Erforderlich ist ein Testnachweis mit negativem Ergebnis einer offiziellen Stelle:
  • Antigentest max. 48 Stunden alt,
  • PCR-Test max. 72 Stunden alt,
  • Bestätigung eines „Alles gurgelt“-Tests max. 24 Stunden alt;
  • übrige Selbsttests gelten nicht;
  • nach derzeitiger Regelung müsste ein Nachweis einer bereits abgelaufenen Infektion für sechs Monate und ein Nachweis über neutralisierende Antikörper für drei Monate einen Antigen- bzw. PCR-Testnachweis ersetzen;
  • Abstandsregeln
    Grundsätzlich muss ein Abstand von 2 Metern zwischen allen Personen eingehalten werden, außer beim Sitzen auf zugewiesenen fixen Sitzplätzen.
    Bei zugewiesenen fixen Sitzplätzen muss zwischen Besucher*innengruppen mindestens ein freier Sitzplatz sein.
  • Veranstaltungszeiten
    Sperrstunde 22 Uhr

Programm